Müthing: Neues Multitalent „MU-AGRILINE“ mit einer Kombination aus Mulchen und Bodenbearbeitung für den professionellen Pflanzenbau

Die neue Mulcherkombination MU-AGRILINE vereint Mulchgeräte, Striegel und Walze in einem Gerät und ermöglicht die effiziente Kombination von verschiedenen Arbeitsgängen.

Zur Agritechnica 2019 präsentiert Müthing die erste Mulcherkombination für den Pflanzenbau. Aufgrund von steigenden Anforderungen im Anbau von Raps, Getreide, Mais und Grünland ist der Einsatz von Mulchgeräten kaum noch wegzudenken. Bisher wurde das Mulchgerät als ergänzender Arbeitsgang nach der Ernte zur Aufbereitung von Ernteresten oder zur Bekämpfung von Schädlingen gesehen. Mit dem MU-AGRILINE ist es nun möglich, die Vorteile von Mulchgerät, Striegel und Walze zu kombinieren. Verbesserte Keimbedingungen von Ausfallraps oder eine optimale Strohverteilung sind nur zwei Beispiele.

Als Grundlage für die Mulcherkombination dient der leistungsstarke MU-PRO Vario mit einer Arbeitsbreite von 2,80 m – 3,20 m und einer Antriebsleistung zwischen 95 – 220 PS. Ausgestattet ist das Mulchgerät mit einer großzügigen Serienausstattung für den professionellen Einsatz im Pflanzenbau sowie dem MU-Vario® System für optimale Zerfaserung. Der integrierte Striegel sorgt bei versetzter Bearbeitungsrichtung für eine Aufrichtung von Stoppeln, die während der Ernte durch Erntetätigkeiten überfahren und angedrückt wurden. So können deutlich mehr Stoppeln erfasst werden, was zu weniger unversehrten Reststoppeln führt und somit zu weniger Lebensraum für Schädlinge, Pilze und Sporen.

Durch den Vorlauf des Striegels wird Feinerde erzeugt, die durch die Rotationsbewegung des Rotors mit den Ernteresten vermengt und mittels der schweren Güttler Nachlaufwalze angedrückt wird. Es entsteht ein perfekter Bodenschluss mit sehr guten Keimbedingungen für Ausfallraps ohne die Gefahr einer Dormanz. Die Güttler Nachlaufwalze eignet sich hier besonders, da neben einem ausreichenden Verdichtungseffekt die oberste Bodenschicht trotzdem krümelig bleibt und in den Rillen keine Falllinien entstehen, sondern ein Muster, dass „Schaftritten“ ähnelt. Durch diese Oberflächenstruktur wirdErosion vermindert.

Ausgestattet ist der Striegel mit 16 Güttler Non-Stop Zinken, welche in Ihrer Eingriffsintensität werkzeuglos verstellt werden können. Die integrierte Walze hat einen Durchmesser von 38 cm und kann über den 3-Punktbocks des Mulchers befestigt werden. Serienmäßig ist der MU-AGRILINE mit einem 2CUT-Doppelschnittrotor ausgestattet. Dieser ermöglicht eine höhere Arbeitsgeschwindigkeit bei einem intensiveren Arbeitsergebnis des Striegels.

Überzeugen Sie sich selbst auf der Agritechnica 2019 am Stand B34 in Halle 11.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!